Erste Hilfe für Polka, Marsch und Co.

Durch Erkennen und Vermeiden typischer Fehlerquellen, schnell und effektiv zu einem besseren Gesamtergebnis

Online-Workshops am 18.02. und 11.03. 2021

Irgendwann ist es soweit: Corona ist Vergangenheit, oder zumindest soweit unter Kontrolle, dass endlich wieder Feste, Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden können. „Was wär‘ ein Festzelt ohne Blasmusik“ ist daher nicht nur der Titel einer Polka, sondern trifft den Nagel auf den Kopf. Tausende Blasorchester in ganz Deutschland warten bereits gespannt darauf, dass es endlich wieder mit Proben und Auftritten losgehen kann.

Selbst sinfonisch ausgerichtete Blasorchester haben bei diesen Unterhaltungsauftritten und -konzerten den ein oder anderen traditionellen Titel im Programm. Leider fehlt aber gerade hier oft die nötige Probenzeit, um auch Polka, Marsch und Co. überzeugend und stilsicher aufführen zu können.

Doch es ist auch gar nicht unbedingt nötig, seinen Probenschwerpunkt komplett auf die traditionelle Blasmusik auszurichten. Oft genügt es schon, an wenigen „Stellschrauben“ zu drehen, um eine Böhmische Polka stilistisch korrekt und musikalisch ansprechend zu spielen. Wie das funktioniert und welche „Stellschrauben“ das sind, präsentiert Patrick Günther in diesem Online Seminar. An vielen Hörbeispielen erarbeitet er mit den Teilnehmern praxisnah, wo die Besonderheiten und Gefahren von traditioneller Blasmusik liegen und wie man schnell und effektiv zu einem besseren Gesamtergebnis mit seinem Orchester gelangt.

Dieses Online Seminar ist ideal für:
Dirigenten, Dirigentinnen, Registerführer, Registerführerinnen, Ausbilder, Ausbilderinnen, Vorstände, interessierte Musiker aller Instrumentengruppen, Blasmusiker, Blasmusikerinnen

Haben auch Sie Interesse, diesen Workshop für Ihren Verein oder Verband anzubieten? Die Durchführung des Workshops ist sowohl in Präsenz, als auch online möglich. Melden Sie sich einfach über unser Kontaktformular: